Öffentliches WLAN in Einrichtungen für Geflüchtete in Kronberg, Franz-Heinrich-Ulrich-Haus

Eschborn
Der Hochtaunuskreis und die OA22 GmbH haben die DE-Spot GmbH beauftragt, im ehemaligen Schulungsgebäude (Franz-Heinrich-Ulrich-Haus) der Deutschen Bank für bis zu 600 Geflüchtete ein öffentliches WLAN zu betreiben.

Im Franz-Heinrich-Ulrich-Haus war eine klassische Zweidraht Verkabelung aus dem Jahr 1974 vorhanden, die nur zu einer Erstversorgung mit 16 Mbit DSL ausreichte. Eine ausführliche Erweiterungen der Netzwerkinfrastruktur mit Kupfer- und Glasfaserkabeln wurde im Rahmen eines DE-Spot Projektes mit einem Elektrofachbetrieb innerhalb von 4 Wochen umgesetzt. In den 6 Wohntrauben ist nun eine WLAN Versorgung bis in die Wohneinheiten und Aufenthaltsräume vorhanden. Die DE-Spot GmbH versorgt den Komplex als ISP mit einer Bandbreite für alle Nutzer von bis zu 2,3 GBit.