WLAN Frequenzen

Bei handelsüblichen Smart-Phones und Tablets mit einer WLAN-Schnittstelle werden zur Funkübertragung bestimmte Frequenzen aus den ISM-Band (Industrial, Scientific and Medical Band) genutzt. In Deutschland sind bestimmte Frequenzen genehmigungsfrei nutzbar – nur diese werden auch von den Endgeräten unterstützt. Je nach Gerät können mehrere Kanäle gebündelt werden für eine schnellere Datenübertragung.

2,4 GHz Bereich
1 (2.412 MHz), 2 (2.417 MHz), 3 (2.422 MHz), 4 (2.427 MHz), 5 (2.432 MHz), 6 (2.437 MHz), 7 (2.442 MHz), 8 (2.447 MHz), 9 (2.452 MHz), 10 (2.457 MHz), 11 (2.462 MHz), 12 (2.467 MHz), 13 (2.472 MHz)

5 GHz (Indoor, in geschlossenen Räumen, bis 200 mW)
36 (5.180 MHz), 40 (5.200 MHz), 44 (5.220 MHz), 48 (5.240 MHz), 52 (5.260 MHz), 56 (5.280 MHz), 60 (5.300 MHz), 64 (5.320 MHz)

5 GHz (Outdoor, 1 W)
100 (5.500 MHz), 104 (5.520 MHz), 108 (5.540 MHz), 112 (5.560 MHz), 116 (5.580 MHz), 120 (5.600 MHz), 124 (5.620 MHz), 128 (5.640 MHz), 132 (5.660 MHz), 136 (5.680 MHz), 140 (5.700 MHz)

5 GHz (Outdoor, gewerbliche Linkstrecken, bis 4 W)
149 (5.745 MHz), 153 (5.765 MHz), 157 (5.585 MHz), 161 (5.805 MHz), 165 (5.525 MHz)

Bei DE-Spot werden die WLAN Frequenzen je nach Einsatzstandort an die vorhandene Umgebung angepasst. Ob im Innenebereich bei intensiver Nutzung verteilt auf mehrere Access-Points oder über optimnierte Radiating Cable Technik sowie beim Einsatz von Omi- und Sektor-Antennen im Aussenbereich – wir wählen die optimale Technik und Frequenzen für Sie aus.

Die Kanäle 132, 136, 140, 149, 153, 157, 161 und 165 können durch genehmigte Sekundärnutzer bereits stark genutzt werden und sind bei Planungen vorab auf Nutzung zu prüfen.